PDV GmbH

Im Dialog mit der Verwaltung

Unser traditionelles PDV-Anwenderforum, das jährlich in Thüringen stattfindet, bietet viel Raum zum persönlichen Austausch zwischen den Kunden der PDV und dem Hersteller. Etwa 250 Leiter und Mitarbeiter von Projekten für die digitale Verwaltungsarbeit nehmen am 22. und 23. Oktober an der Fachtagung im Parksaal des Steigerwaldstadions Erfurt teil. Sie kommen aus den Verwaltungen des Bundes, der Länder und Kommunen sowie aus der Justiz, der Polizei, der Kirche, den Medien und weiterer Branchen. 

Offene Diskussion zu streitbaren Themen

Die Umsetzung des Gesetzes zur Vereinfachung des Onlinezugangs (OZG) ist aktuell das größte IT-Projekt in Deutschland. Ob aktuelle Markt- und Produktentwicklungen, insbesondere die neue Public ECM Platform VIS-Suite 6, oder das Dienstleistungsangebot KNOW360 - den Teilnehmern werden neue Lösungen von Persönlichkeiten präsentiert, die hinter der Digitalisierung der Verwaltung stehen und an einer offenen Diskussion mit den Teilnehmern interessiert sind.

Praxisvorträge, Barcamps und Erfahrungsaustausch

Praxisvorträge

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den konkreten Praxiserfahrungen von IT-Projektverantwortlichen aus der öffentlichen Verwaltung. Sie berichten über Herausforderungen und Lösungen bei der Digitalisierung der Verwaltungsarbeit.

Barcamps

Neue Denkansätze helfen, die enormen Herausforderungen der Digitalisierung überschaubar und Behörden zukunftsfähig zu machen. In Barcamps diskutieren Experten über Strategien, Konzepte, Technologie und Nutzen.

Erfahrungsaustausch

Digitalisierung setzt einen intensiven Erfahrungsaustausch voraus. Das PDV-Anwenderforum in Erfurt ist die Gelegenheit, um an entscheidende Informationen zu gelangen, neue Möglichkeiten zu entdecken und Kontakte zu knüpfen.

 

Highlights des 18. Anwenderforums!

Das diesjährige Anwenderforum steht im Zeichen der aktuellen Herausforderungen bei der digitalen Transformation der Verwaltung. Unter dem Motto "VIS-Suite 6 verbindet!" wurden Produktpräsentationen, Barcamps und Praxisbeiträge von den Mitarbeitern der PDV und ihren Kunden zusammengestellt. Die Teilnehmer erfahren aus erster Hand, wie mit der VIS-Suite 6 eine einfache, sichere und zuverlässige segmentübergreifende Verwaltungsarbeit zwischen Bund, Ländern und Kommunen, zwischen Allgemeiner Verwaltung, Justiz und Polizei, zwischen Ämtern, Bürgern und der Wirtschaft gelingt. Eine gute Gelegenheit, mit den Fachleuten der PDV persönlich ins Gespräch zu kommen und den Austausch mit anderen VIS-Anwenderinnen und -Anwendern zu pflegen.

 

Das Programm: 22. Oktober 2019

Die PDV blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018/2019 zurück. Viele neue Kunden sind hinzugekommen und haben die Postition des Unternehmens als führender Hersteller und Service-Anbeiter im Public Sector gestärkt.

Dirk Nerling, PDV GmbH, Geschäftsführer

Neben der Modernisierung der IT-Infrastruktur, einschließlich der technischen Ausstattung und Vernetzung von Arbeitsplätzen, sind insbesondere in der öffentlichen Verwaltung die rechtlichen Voraussetzungen für eine durchgängig elektronische Aktenführung und Vorgangsbearbeitung sowie zum Ersetzenden Scannen geschaffen worden. Zugleich wurden zahlreiche weitere Maßnahmen ergriffen, allen voran das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs (OZG), um die Digitalisierung von Verwaltungsleistungen zu befördern.

Im Vortrag werden die Herausforderungen bei der digitalen Transformation der Verwaltung und der aktuellen Stand der Realisierung der E-Government-Stategie im Freistaat Thüringen erläutert. Da die Referentin selbst in ihrer täglichen Arbeit die VIS-Suite einsetzt, darf auch mit einem kritischen Erfahrungsbericht aus Sicht einer Spitzenbeamtin gerechnet werden. 

 

Heike Taubert, Thüringer Finanzministerium, Finanzministerin und stellvertretende Ministerpräsdentin des Freistaates Thüringen

Die VIS-Anwendergruppe hat sich zum Ziel gesetzt, unter den Mitgliedern den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zu fördern und zugleich dem Unternehmen PDV die prozessspezifischen Anforderungen des Verwaltungshandelns zu verdeutlichen, um auf die Weiterentwicklung der VIS-Suite aktiv Einfluss zu nehmen.

Stephan König, VIS-Anwendergruppe, Vorstand

Mit der VIS-Suite 6 wurden alle wichtigen Funktionen auf einer Plattform vereint, um Informationen zu managen und Verwaltungsprozesse durchgehend zu digitalisieren. Dort werden alle erforderlichen Anwendungen bereitgestellt oder nach Bedarf integriert. Die VIS-Suite 6 bietet mit ihren Standardprodukten sowie dem Multi-Client-Interface die bisher leistungsstärkste Produktgrundlage für digitale Verwaltungsarbeit. Zuverlässigkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit sind wesentliche Merkmale der Plattform.
Die VIS-Suite steht als mandantenfähiger Service aus der Cloud ebenso wie als lokales oder hybrides System zur Verfügung. Im Vortrag werden u.a. der VIS-SmartClient mit seinen neuen Funktionen, Arbeitsweisen und der neuen Navigation näher erläutert sowie das mandantenübergreifendes Arbeiten mit VIS-ESB gezeigt.

Maik Hofmann, PDV GmbH, Teamleiter Produktmanagement

Im Anschluss des Vortrages "Die ECM-Plattform, die verbindet." wird in dem am Nachmittag folgenden Vortag auf die Möglichkeiten der VIS-Suite zur Prozessmodellierung mit VIS-BPMN näher eingegangen. Dabei kommen auch für die Digitalisierung der Verwaltung wichtige Themen, wie XRechnung, OZG und ERV zur Sprache.

Maik Hofmann, PDV GmbH, Teamleiter Produktmanagement

Neben einer einfach zu adaptierenden Plattform bietet die PDV gemeinsam mit ihren Partnern ein 360-Grad-Servicepaket an. Die Verwaltungsmodernisierung ist eine komplexe Aufgabe, deren Erfolg maßgeblich von der Begleitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den verschiedenen Phasen des digitalen Wandels abhängt.
Mit dem Konzept KNOW360 unterstützt die PDV ihre Kunden in diesem Prozess nachhaltig.

Stefan Kahlert, PDV GmbH, Leiter Niederlassung Chemnitz

Die Teilnehmer des Anwenderforums wählen selbst aus, an welchen Barcamps sie sich beteiligen möchten. Es handelt sich dabei um kleine Diskussionsforen mit bis zu 10 Teilnehmern. Die einzelnen Barcamps werden von den Mitarbeitern der PDV mit einem Kurzvortrag - in der Regel Live-Demos - eingeleitet. Anschließend beginnt die offene Frage-und-Antwort-Runde.

  • Barcamps zu den Details der ECM-Plattform, u.a.
    • Barcamp "Die neuen VIS-Clients"
    • Barcamp "RESISCAN mit VIS-Scan"
    • Barcamp "VIS-ESB und Prozessmodellierung näher erläutert"
    • Barcamp "VIS-Aussonderung im Detail"
    • Barcamp "VIS-Administration im Detail"
    • Barcamp "Strukturübergreifende Zusammenarbeit mit der VIS-Suite"
    • Barcamp "XRechnung mit der VIS-Suite"
  • Barcamps zu den Details des Servicepakets KNOW360, u.a.
    • Barcamp "Neue Angebote zum E-Learning und für Präsenzschulungen"
    • Barcamp "Projektunterstützung im Detail"
    • Barcamp "Support im Detail"

Nach einem spannenden ersten Kongresstag freut sich das Team der PDV während der Abendveranstaltung auf viele interessante Gespräche mit den Gästen des Anwenderforums. Wie jedes Jahr gehört auch 2019 ein leckeres Buffet und auch eine kleine kulturelle Überraschung dazu.

 

Das Programm: 23. Oktober 2019

Im Vortrag wird die Vorgehensweise bei der Erprobung und beim geplanten Rollout des SmartClients in der Sächsischen Staatsverwaltung vorgestellt.

Tobias Frick, Freistaat Sachsen, Sächsische Staatskanzlei, Leiter Referat 43 - E-Government-Projekte, elektronische Vorgangsbearbeitung, Fachaufsicht SID

Anja Satow-Lieb, Freistaat Sachsen, Sächsische Staatskanzlei, Referentin Referat 43 - E-Government-Projekte, elektronische Vorgangsbearbeitung

Die Überführung und Ausrichtung des Landkreis Görlitz auf die digitale Zukunft ist gelebte Praxis im Landratsamt Görlitz. Dabei stehen drei Themenkomplexe im Fokus der Projektarbeit:

  • Effizienzsteigerung der internen Verwaltungsprozesse
  • Ausbau des Bürgerservice in einem Flächenlandkreis
  • Etablierung der Kreisverwaltung als attraktiver Arbeitgeber

Der  1. Beigeordnete des Landkreises und Initiator des Programms Verwaltung 4.0 präsentiert die Herangehensweise an dieses anspruchsvolle Vorhaben, berichtet von Herausforderungen in den Projekten und erläutert, welche Lösungsansätze verfolgt werden.

Thomas Gampe, Landratsamt Görlitz, Kämmerer, Dezernent, 1. Beigeordneter

 

Auf der Grundlage eines praktischen Beispiels werden Informationen, Handlungsempfehlungen und Beteiligungsoptionen vorgetragen, die wichtig für die Kommune als “Lösungsanbieter” sind.

Andreas Bitter, Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen - KISA, Körperschaft des öffentlichen Rechts, Geschäftsführer

Für die Teilnehmer des Anwenderforums besteht die Möglichkeit, zur praktischen Umsetzung des OZG Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen.

Moderation: Volker Kadow, PDV GmbH, Teamleiter Marketing/PR

Die Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr (ERVV) trat am 1. Januar 2018 in Kraft. Sie soll den Bürgerinnen und Bürgern, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, Behörden und weiteren Verfahrensbeteiligten ermöglichen, bei allen Gerichten der Zivil-, Arbeits-, Verwaltungs-, Finanz- und Sozialgerichtsbarkeit der Länder und des Bundes sowie den Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollziehern nach einheitlichen technischen Rahmenbedingungen schriftformgebundene elektronische Dokumente einzureichen. Allen Bundes- und Landesbehörden sowie allen juristischen Personen des öffentlichen Rechts soll zugleich durch die Verordnung ermöglicht werden, über den sicheren Übermittlungsweg des besonderen elektronischen Behördenpostfachs mit den Gerichten, Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollziehern zu kommunizieren. Der Vortrag stellt Anspruch und Realität gegenüber.

 

Astrid Lange, Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, Referentin im IT-Referat des TMMJV, Teilprojektleiterin Akzeptanz und Schulung im Projekt eJustice Thüringen

Im Vortrag wird die Realisierung des elekrtonischen Rechtsverkehrs mit der VIS-Suite an einem praktischen Beispiel näher erläutert.

Andreas Werner, PDV GmbH, Prokurist




Location

 

Das PDV-Anwenderforum 2019 findet in der Arena Erfurt statt. Die moderne Tagungslocation bietet den idealen Rahmen, um sich in anregender Atmosphäre zwei Tage intensiv auszutauschen.

Jetzt Tagungslocation ansehen!

 












Impressionen


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.