E-Akte-Platin von 2016 bis 2020
30 Jahre ECM Branchenkompetenz
120.000 produktive Nutzer/-innen täglich
360 Institutionen in Deutschland
PDV GmbH
Small Header PDV-Pressematerial

PDV-Systeme erhält Großauftrag

Die PDV-Systeme GmbH hat ihren Sitz in Erfurt und entwickelt für öffentliche Verwaltungen Systeme zur elektronischen Aktenführung und Schriftgutverwaltung. Foto: PDV

Erfurt - Das Erfurter Softwareunternehmen PDV-Systeme hat im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung vom Justizministerium Baden-Württemberg den Auftrag erhalten, das Standardprodukt VIS-Suite zur elektronischen Aktenführung und Vorgangsbearbeitung zu liefern. Die Einführung der elektronischen Akte und des elektronischen Rechtsverkehrs ist wesentlicher Bestandteil der Verwaltungsmodernisierung im Justizbereich.

 "Qualität unserer Software spielte ausschlaggebende Rolle"

„Wir freuen uns sehr über diesen Auftrag. Es ist die Chance, in den nächsten Jahren weiter zu wachsen und unsere Position als Softwarehersteller für öffentliche Verwaltungen auszubauen“, betont Geschäftsführer Gregor Lietz. Und er fügt hinzu: „Die Anforderungen an die IT aus der Justiz sind sehr hoch, desto mehr freut uns, dass wir uns in einem hochkarätig besetzten Wettbewerberumfeld durchsetzen konnten. Neben der Qualität unserer Software spielte vor allem die Erfahrung unserer Mannschaft eine ausschlaggebende Rolle.“ Projektleiter Andreas Werner ist sich sicher: „Wir werden ein erstklassiges Produkt an das Justizministerium liefern. Neben unserer technischen Expertise haben wir ein Team, das mit großem Enthusiasmus das Projekt umsetzen wird.“

Elektronische Aktenführung und Vorgangsbearbeitung in der Justiz

Die Justiz Baden-Württemberg wird in den kommenden fünf Jahren im gesamten Verantwortungsbereich die elektronische Aktenführung und Vorgangsbearbeitung einführen. Die PDV-Systeme GmbH entwickelt auf der Basis ihres Standardprodukts VIS-Suite einen leistungsfähigen Client, der den speziellen Bedürfnissen in der ordentlichen Gerichtsbarkeit, in der Fachgerichtsbarkeit, in den Staatsanwaltschaften sowie im Justizverwaltungsbereich gerecht wird. In Abhängigkeit vom Einsatzszenario werden unterschiedliche Nutzergruppen bedient, indem jeweils die Oberfläche an den spezifischen Geschäftsprozess angepasst wird. Auftragsgegenstand ist auch die Anbindung einer Vielzahl von justizspezifischen Fachverfahren. Als Partner für das Großprojekt konnte die PDV-Systeme die Computacenter AG & Co. oHG aus Kerpen gewinnen.

Die Pressemitteilung finden Sie hier zum Download.
Lesen Sie hier auch die Pressemitteilung der Justiz Baden-Württemberg.

Zurück