Für die Ewigkeit

EAF in Freiburg

Für Menschen wie für Gemeinschaften ist Erinnerung Teil der Identität. Erinnerung und ihre Träger dauerhaft zu sichern ist daher wesentlich, besonders für die Katholische Kirche, deren Sendung auf der Heiligen Schrift und zweitausendjähriger Tradition beruht.

Verwaltung ist ihr kein Selbstzweck, sondern steht im Dienst ihres Auftrags. Daher muss sie sich daran ausrichten, dass die Früchte ihres Handelns „für die Ewigkeit“ bestimmt sind. Ewig ist auf dieser Welt nichts, nicht die Kirche, nicht ihre Schriftgutverwaltung, nicht ihr Archivgut. Ewig ist aus christlicher Sicht nur allein Gott. Indem wir Christen aber an ein Leben nach dem Tod glauben, müssen wir davon ausgehen, dass uns unser Tun auf ewig anhängen wird. Das wirft die Frage auf, ob es bei der Kirche in Sachen Schriftgutverwaltung anders zugeht als anderswo, ob kirchliche Organisationen möglicherweise höhere Anforderungen stellen als weltliche Institutionen...